• Die Krise 2020 hat es unmissverständlich verdeutlicht: Führung muss sich neu erfinden. Denn Krisen aktivieren Gefühlszustände, die auch heute noch ein Tabuthema im Management sind, vor allem Unsicherheit und Angst. Führungskräfte brauchen die Fähigkeit zu neugieriger und bewusster Selbstführung, um angstgesteuerte automatische Verhaltensmuster durch neue, krisengerechte Handlungsvarianten zu ersetzen. Auf Basis eines neuen Führungsparadigmas leitet das essential mit dem SHIELZ-Modell den achtsamen Umgang mit schwierigen Gefühlen an, damit Führungskräfte in wiederkehrender Krise und Disruption kraftvoll agieren knnen.

  • Erfolgreiche Führung braucht bewusste Selbstführung. Das Buch geht hierzu erstmalig den notwendigen und entscheidenden Schritt zur Beschäftigung mit der Innenwelt der Führungskraft. Torsten Schrr zeigt, wie durch achtsame Selbstwahrnehmung die eigenen Verhaltensmuster und ihre Ursachen aufgedeckt werden. Die Führungskraft lernt, Automatismen zu vermeiden und das Steuer für das eigene Führungshandeln wieder in die Hand zu nehmen. Dadurch nutzt sie alle ihr zur Verfügung stehenden Entscheidungs- und Handlungsoptionen bewusst und aktiv. Aus einem inneren Gleichgewicht entstehen Klarheit und Empathie in der Mitarbeiterbeziehung, was die Basis für Führungserfolg ist. Eine fundierte Anleitung mit vielen Praxisbeispielen.

  • Erfolgreiche Führung braucht bewusste Selbstführung mehr denn je. Immer dynamischere und mitunter disruptive Zeiten fordern maximale Veränderungsfähigkeit und den bewussten Umgang mit emotionalen Zuständen wie Unsicherheiten und Ängsten. In der 2. Auflage seines wegweisenden Buchs zur Beschäftigung von Führungskräften mit der eigenen Innenwelt vertieft Torsten Schrr seine Betrachtung zur Überwindung von destruktiven und ungeeigneten Verhaltensmustern und Automatismen.Verständlich und anhand vieler Praxisbeispiele und Übungen veranschaulicht Schrr, wie durch Selbstführung und aus einem inneren Gleichgewicht heraus Führungskompetenzen wie Klarheit und Empathie weiterentwickelt und in der Führungspraxis umgesetzt werden knnen.

empty